Hittenkirchen

Blick von Hittenkirchen über den Chiemsee
Blick von Hittenkirchen über den Chiemsee | ©Von Dr. Wilfred Krause - Eigenes Werk (Originaltext: eigene Aufnahme mit Digitalkamera), CC BY-SA 3.0

Hittenkirchen liegt auf der Hügelkette am Westufer des Chiemsees und bietet eine tolle Aussicht auf den See und die Chiemgauer Alpen.

  1. Von München nach Hittenkirchen über Bad Aibling, Rosenheim und Prien am Chiemsee (97km)
    Für diese Radtour von München nach Hittenkirchen machen wir uns zunächst auf zum Chiemsee, fahren dann am Chiemseeufer entlang und erklimmen schließlich den Anstieg hinauf nach Hittenkirchen, um die Aussicht auf den See und die Berge zu genießen. Unterwegs erwarten uns viele schöne Ausblicke, sei es auf dem Mangfallradweg bis Rosenheim, vom Simseeufer aus oder auf dem Chiemsee-Radweg, dem wir von Rimsting über Prien in Richtung Bernau folgen.

  2. Von München nach Hittenkirchen über Bad Aibling, Neubeuern und Aschau im Chiemgau (116km)
    Auch bei dieser Variante einer Radtour von München nach Hittenkirchen machen wir zunächst einen Abstecher an den Chiemsee, ehe wir zu dem Aussichtspunkt an unserem eigentlichen Zielort hinauffahren. Die Route führt zunächst von der Theresienwiese durch den Perlacher Forst nach Sauerlach. Über Hofolding fahren wir nach Aying und dann auf dem Mangfallradweg bis an den Ortsrand von Bad Aibling. Wir umfahren Rosenheim südlich über Bad Feilnbach, Neubeuern und Rohrdorf. Wir folgen dem Bodensee-Königssee-Radweg weiter bis Bernau am Chiemsee. Hier geht es für uns zunächst zum Chiemseepark Felden, das Gelände am See, das früher die US-Armee als Erholungseinrichtung genutzt hat. Über Weisham fahren wir schließlich hinauf nach Hittenkirchen.

  3. Von München nach Hittenkirchen über den Sempt-Mangfall-Radweg, Rosenheim und Riedering (96km)
    Bei dieser Radtour von München nach Hittenkirchen nutzen wir vier der offiziellen Bayernnetz-Radwege in der Region. Wir verlassen die Landeshauptstadt auf dem Panoramaradweg Isar-Inn, dem wir bis Schattenhofen folgen. Von dort machen wir uns auf den Weg zum Sempt-Mangfall-Radweg. Wir nehmen dazu die schöne Abfahrt hinunter nach Moosach, durchqueren der Ort und treffen bei Gutterstätt auf den Sempt-Mangfall-Radweg. Dieser bringt uns zum Mangfallradweg, auf dem wir über Bad Aibling nach Rosenheim gelangen. In Rosenheim haben wir Anschluss an den Salinen-Radweg, der uns über Riedering direkt bis zu unserem Ziel Hittenkirchen führt. Hier können wir die Aussicht auf den Chiemsee und die Chiemgauer Alpen so richtig genießen.

  4. Von München nach Hittenkirchen über Seehamer See, Irschenberg und Frasdorf (107km)
    Diese Radtour führt uns von München bis (fast) an den Chiemsee. Das Ziel Hittenkirchen liegt auf der Hügelkette westlich des Chiemsees und bietet eine schöne Aussicht über den See und auf die nahen Berge. Unser Route verläuft über Holzkirchen, Weyarn und den Irschenberg, wo wir bei der Wallfahrtskirche Wilparting ein Stopp einlegen sollten. Nicht für ein Gebet, sondern wegen der Aussicht. Über Bad Feilnbach, Neubeuern und Rohrdorf geht es nach Frasdorf. Durch das Priental und über Umrathshausen fahren wir mit Blick auf die Kampenwand hinauf nach Hittenkirchen.

Nächstes Ziel

Radtouren München - Jasberg

Erste Tour

Von München nach Hittenkirchen über Bad Aibling, Rosenheim und Prien am Chiemsee (97km)

Vorheriges Ziel

Radtouren München - Ergertshausen

Übersicht Zielorte

Die schönsten Aussichtspunkte zwischen Chiemsee und Starnberger See

Sharing is caring!