Steingassenberg

Aussicht vom Steingassenberg bei Türkenfeld

Der Steingassenberg ist mit 624m der höchste Punkt im Landkreis Fürstenfeldbruck und liegt bei Türkenfeld. Von hier haben wir eine schöne Aussicht über die Umgebung bis zu den Alpen. Und auch den Ammersee können wir zwischen den Bäumen erkennen.

  1. Von München auf den Steingassenberg über Germering und Kottgeisering (54km)
    Diese Radtour führt uns von München auf den Steingassenberg, der höchsten Erhebung im Landkreis Fürstenfeldbruck. Unser Ziel liegt nordöstlich des Ammersees bei Türkenfeld. Die Route verläuft zunächst über Pasing, Freiham und Gilching. Dann geht es durch den Bernrieder Wald nach Mauern und weiter zur Amperbrücke in Grafrath. Über Kottgeisering, Brandenberg und Hohenzell geht es zu unserem Ziel auf rund 620 m Höhe.

  2. Von München auf den Steingassenberg über Wörthsee und Ammersee (58km)
    Bei dieser Variante fahren wir mit dem Rad von München auf den Steingassenberg bei Türkenfeld. Zu Beginn unserer Radtour fahren wir durch Großhadern, Planegg und Gauting in Richtung Unterbrunn und weiter nach Weßling. Den Weßlinger See bekommen wir kurz zu Gesicht, aber es geht direkt weiter in Richtung Wörthsee. Wir passieren Steinebach und Walchstadt und fahren über Inning an den Ammersee. Vom Nordende des Ammersees beginnt die Strecke leicht anzusteigen: es geht durch Zankenhausen und Türkenfeld hinauf auf den Steingassenberg.

  3. Von München auf den Steingassenberg über Fürstenfeldbruck und Adelshofen (52km)
    Diese abwechslungsreiche Radtour von München auf den Steingassenberg führt uns über Fürstenfeldbruck und das Quellgebiet der Maisach. Wir starten im Olympiapark und verlassen München über Nymphenburg, Blutenburg und Aubing. Vor den Toren der Stadt geht es durch Puchheim und Emmering nach Fürstenfeldbruck. Hinter Bruck passieren wir Puch, Aich und Adelshofen und erreichen schließlich Moorenweis. Mittlerweile haben wir den Oberlauf der Maisach erreicht, die wir jetzt zu ihrer Quelle bei Hohenzell begleiten. Auf den letzten Kilometern hinauf zum Steingassenberg, können wir bereits die schöne Aussicht genießen.

  4. Von München auf den Steingassenberg über Schöngeising und Moorenweis (58km)
    Eine weitere schöne Variante mit dem Rad von München auf den Steingassenberg führt über die Emmeringer Leite, Schöngeising und Jesenwang. Von der Theresienwiese aus fahren wir über Nymphenburg und Aubing nach Puchheim. Wir umfahren Eichenau über Roggenstein und die Emmeringer Leite. Hinter Pfaffing erreichen wir das Ampertal und nehmen Kurs auf Schöngeising. Dort treffen wir auf die Via Julia und folgen dieser nun westwärts. Über Landsberied und Jesenwang kommen wir nach Moorenweis, ehe uns der letzte Teil der Route über Eismerszell und Hohenzell zum Steingassenberg führt.

  5. Von München auf den Steingassenberg über Germering und Grafrath, zurück über Ammersee und Weßling (85km)
    Bei dieser abwechslungsreichen Rundtour von München auf den Steingassenberg verlassen wir München mit seinen Vororten über Pasing, Neuaubing und Germering. Bei Alling ist es schon deutlich ländlich. Bei Germannsberg erwartet uns schon das erste Mal das Panorama der Alpen. Durch die Amperschlucht kommen wir nach Grafrath. Fahren wir über Fürstenfeldbruck und das Quellgebiet der Maisach. Wir starten im Olympiapark und verlassen München über Nymphenburg, Blutenburg und Aubing. Vor den Toren der Stadt geht es durch Puchheim und Emmering nach Fürstenfeldbruck. Hinter Bruck passieren wir Puch, Aich und Adelshofen und erreichen schließlich Moorenweis. Mittlerweile haben wir den Oberlauf der Maisach erreicht, die wir jetzt zu ihrer Quelle bei Hohenzell begleiten. Auf den letzten Kilometern hinauf zum Steingassenberg, können wir bereits die schöne Aussicht genießen.

Nächstes Ziel

Radtouren München - Dachauer Schloss

Erste Tour

Von München auf den Steingassenberg über Germering und Kottgeisering (54km)

Vorheriges Ziel

Radtouren München - Schöneberg

Übersicht Zielorte

Die schönsten Aussichtspunkte im Dachauer Land und rund um FFB

Sharing is caring!